Bundesweit

Flüchtlinge in den Arbeitsmarkt integrieren

Gemeinsam mit dem Unternehmensnetzwerk der Charta der Vielfalt und Vertretern von Wirtschaft, Politik und Gesellschaft koordiniert EY die Arbeitsmarktintegration von Geflüchteten in deutsche Unternehmen.

EY als Prüfungs- und Beratungsgesellschaft bekennt sich mit dem Unternehmensleitbild „Building a better Working World“ ganz allgemein zu ihrer Verantwortung für eine funktionierende Wirtschaft. Deswegen haben wir es uns angesichts der aktuellen Herausforderungen zusammen mit anderen Unternehmen zur Aufgabe gemacht, Einstiegsmodelle für Flüchtlinge in den deutschen Arbeitsmarkt zu erstellen, Patenschaftsmodelle zur Integration von Flüchtlingen in die Gesellschaft zu erarbeiten und eine zentrale Informationsplattform für Flüchtlinge zu erstellen, auf der sie gebündelt alle nötigen Informationen für den Aufenthalt in Deutschland finden sollen.

Zusätzlich unterstützt EY die Integration von Flüchtlingen durch die folgenden Projekte:

  • Kiron University: Aufbau und Strukturierung eines nachhaltigen Rechnungswesens der Onlineuniversität für Flüchtlinge
  • Syrisches Haus: Die Facebookseite für syrische Flüchtlinge in Deutschland von Monis Bukhari hat über 120.000 Follower und wird von EY operativ und beratend unterstützt
  • The DO School: Gemeinsam mit The DO School, die Flüchtlingen unternehmerische Fähigkeiten in einem dreiwöchigen Programm vermitteln möchte, entwickelt EY Lösungen zur Integration von Flüchtlingen in den Arbeitsmarkt
  • Praktikumsplätze: EY hat mittlerweile mehrere Praktikanten, die nach Deutschland geflohen sind, eingestellt und entwickelt ein einheitliches Einstiegsmodell für Flüchtlinge
  • Mitarbeiterengagement unterstützen: EY hat das Zeitbudget der Mitarbeiter für soziales Engagement erhöht. Insgesamt haben sich EY-Mitarbeiter dadurch bereits über 1.000 Stunden in der Flüchtlingshilfe engagiert
„Die Bewältigung des Flüchtlingszustroms nach Deutschland ist eine gewaltige, gesamtgesellschaftliche Aufgabe. Der muss sich auch die Wirtschaft stellen. Wir sind überzeugt, dass eine von Vielfalt geprägte Arbeitswelt bereichernd ist und wollen dabei helfen, Flüchtlinge schnell in Gesellschaft und Arbeitsleben zu integrieren. Gleichzeitig wollen wir ein Auseinanderdriften der verschiedenen Teile der Gesellschaft verhindern. Deswegen setzen wir uns nicht nur für Flüchtlinge ein, sondern auch für die Integration anderer, bereits in Deutschland beheimateter, benachteiligter Gruppen in die Wirtschaft.“
Ana-Cristina Grohnert EY Managing Partner Talent, Ernst & Young GmbH Wirtschaftsprüfungsgesellschaft
Unser Patenschaftsversprechen (PDF, 135 KB)