Dresden, Aachen

Integration durch Festanstellung und die „Welcome App Germany“

HeiReS engagiert sich gleich auf zwei Arten für Flüchtlinge: Das kleine IT-Unternehmen beschäftigt einen Flüchtling als festangestellten Mitarbeiter und es hat die „Welcome App Germany“ entwickelt. Eine Multiplattform-Lösung in mehreren Sprachen, die Zuwanderer mit wertvollen Informationen versorgt.

Als ersten digitalen Integrationshelfer brachte Heinrich & Reuter Solutions GmbH – kurz HeiReS – die „Welcome App Germany“ bereits im Oktober 2015 auf den Markt. Anfangs auf die in Deutschland ankommenden Flüchtlinge ausgerichtet, wurde die App seither stetig weiterentwickelt und gilt heute als größte Plattform für Migranten, Flüchtlinge und ausländische Gäste in Deutschland. Die mehrsprachige App dient mit einer großen Informationsbreite der Orientierung von Neuankömmlingen. Sie bietet unter anderem lokale Ansprechpartner für mehr als 90 Städte und Landkreise sowie als erstes für das Bundesland Sachsen. Als nächstes Ziel steht nun die Verknüpfung zwischen Unternehmen und Flüchtlingen an, so dass auf lokaler Ebene ein direkter niederschwelliger Zugang zum Arbeitsmarkt entstehen kann. Zudem ist geplant, einen kleinen Sprachkurs in die App zu integrieren, um die Nutzer beim Deutschlernen zu unterstützen. Die App ist kostenlos und kann auf mobilen Endgeräten sowie auf Desktoprechnern und Laptops installiert werden.

Darüber hinaus suchte das IT-Unternehmen aus Dresden auch die direkte Interaktion mit Flüchtlingen. Es erschien nur folgerichtig, bereits 2015 einen syrischen Flüchtling in Festanstellung als Webentwickler ins Team zu holen. Im April 2017 folgte eine weitere Einstellung eines Syrers, dieses Mal im Bereich Marketing und Konzeption. Durch eine vollwertige Festanstellung eines Flüchtlings wird ihm das Gefühl des Willkommensseins, Sicherheit und Stabilität, ein eigenes Einkommen, ein beruflich passendes Aufgabenfeld, die Anerkennung und Wertschätzung der Person und eine Zukunftsperspektive in Deutschland ermöglicht. Für die Beschäftigung zusätzlicher Geflüchteter ist das Unternehmen auch in Zukunft offen. Aus der Überzeugung, das digitale Lösungen wirklich hilfreich sein können, auch für die Schwächeren der Gesellschaft, hat zudem die zweite Gesellschafter-Geschäftsführerin Peggy Reuter-Heinrich zusammen mit ihrem Bruder Armin Reuter im April 2017 das gemeinnütziges Unternehmen IT hilft gGmbH gegründet. HeiReS wird die IT hilft gGmbH als „kleine Schwester“ und Herzensprojekt weiter kräftig unterstützen. Bitte fühlen Sie sich eingeladen, Selbiges zu tun – damit IT helfen kann.

„Integration über Arbeitschancen bedeutet für uns gelebte Weltoffenheit. Flüchtlingen sollten eine Perspektive für den Eintritt in den deutschen Arbeitsmarkt gegeben werden unter Anerkennung ihrer Fähigkeiten und Erfahrungen. Dies setzen wir bei uns um, indem wir nun zum 2. Mal einem Flüchtling eine unbefristete vollwertige Festanstellung sowie freundschaftliche Aufnahme bei uns ermöglicht haben - wohlgemerkt in einem 10köpfigen IT-Unternehmen in Dresden.“
Lars Heinrich & Peggy Reuter-Heinrich Gesellschafter-Geschäftsführer und Entwicklungsleiter der Heinrich & Reuter Solutions GmbH & Gesellschafter-Geschäftsführerin und Leiterin der Design-Unit
Unser Patenschaftsversprechen (PDF, 120Kb)