Bundesweit

Digitale Chancen für alle

Microsoft unterstützt Geflüchtete verschiedener Altersstufen bei ihrer Integration mit digitalen Lernangeboten zur Sprachförderung und durch die Vermittlung fundierter IT-Kompetenzen.

Ein Schwerpunkt des humanitären Engagements von Microsoft im Rahmen von Microsoft Philanthropies ist die Unterstützung von NGOs und Regierungsorganisationen bei der Flüchtlingsarbeit.

Mit der Microsoft Bildungsinitiative „Schlaumäuse – Kinder entdecken Sprache“ fördert Microsoft die Sprachentwicklung von Kindern mit Fluchthintergrund. Herzstück der Initiative ist eine Sprachlern-App mit der Kinder spielerisch ihre Fähigkeiten in der deutschen Sprache ausbauen können. Durch die Vergabe von Schlaumäuse-Starterpaketen inklusive Tablets sowie bundesweiten Schulungsangeboten für Betreuer/innen in KiTas von Partnern der Initiative, wie bspw. der AWO, ermöglichen wir Kindern mit Fluchthintergrund gezielte Sprachförderung und so die Chance auf gesellschaftliche Teilhabe.

Für technologieinteressierte junge Erwachsene mit Fluchthintergrund unterstützen Microsoft Mitarbeiter die ReDi School of Digital Integration mit Seminaren, Workshops und Hackathons und vermitteln Technologie- und Programmierkenntnisse. Dies und weitere Aktivitäten, wie die Betreuung eines Skype-Cafés für Flüchtlinge, fördert Microsoft spezifisch mit Angeboten zum Corporate Volunteering für Mitarbeiter. ​

„Sprache ist ein essentieller Faktor, um in einem fremden Land Fuß zu fassen. Mit der Schlaumäuse Initiative möchten wir die vielen tausend Kinder, die auf der Flucht vor Krieg oder Verfolgung sind, dabei unterstützen, Deutsch zu lernen und sich leichter in der Gesellschaft und später in der Arbeitswelt zurechtzufinden. Das Programm zeigt, wie Technologie eingesetzt werden kann, um gesellschaftliche Herausforderungen anzugehen und einen wichtigen Beitrag zur Integration zu leisten.“
Sabine Bendiek Vorsitzende der Geschäftsführung von Microsoft Deutschland
Unser Patenschaftsversprechen (PDF 930 Kb)