Jede Hilfe zählt

Der berufliche Einstieg ist ein wichtiger Schritt für die Integration von Geflüchteten in unsere Gesellschaft. Die „Wir zusammen“ Mitglieder engagieren sich mit vielfältigen Programmen für die Menschen, die in Deutschland Zuflucht gefunden haben. Unterstützen auch Sie uns dabei,

die Integration der Zuwanderer zu einem Erfolg für alle zu machen. Unser Netzwerk steht allen Unternehmen in Deutschland offen, die sich mit einem Integrationsprojekt für Flüchtlinge engagieren. Branche, Firmengröße sowie Umfang des Projektes sind dafür unerheblich.

Ihr Weg zur „Wir zusammen“ Mitgliedschaft

Unser Projektbüro

Für Anregungen und Fragen
kontaktieren Sie bitte gerne jederzeit
unser Projektbüro

Zum Kontaktformular

Wie werde ich Teil des Netzwerks „Wir zusammen“?

Wie werde ich Teil des Netzwerks
„Wir zusammen“?

Download Broschüre

Fragen & Antworten zur „Wir zusammen“ Mitgliedschaft

Von einer Teilnahme bei „Wir zusammen“ profitieren Unternehmen auf vielfältige Art. Wir besitzen unter anderem einen großen Erfahrungsschatz an Integrationsprojekten und relevante Kontakte zu Partnern aus Politik und Behörden. Als starker Verbund können wir gemeinsam wirksam etwas für die Menschen bewegen.

Mehr erfahren

Bitte kontaktieren Sie uns, damit wir mögliche Fragen zu Ihrer Mitgliedschaft beantworten und Ihnen die Teilnahmeunterlagen zusenden können.

Kontakt

Beim Aufsetzen Ihres Integrationsprojektes stehen wir Ihnen gerne als Sparringspartner zur Seite. Bitte kontaktieren Sie uns, damit wir Sie beraten und gegebenenfalls Kontakte zum Erfahrungsaustausch aus dem Netzwerk vermitteln können.

Kontakt

Die zahlreichen bereits etablierten Initiativen können Ihnen als Inspiration für Ihr eigenes Projekt dienen. Auch Synergien können genutzt werden: Tauschen Sie sich mit anderen Unternehmen aus, übertragen Sie funktionierende Konzepte auf eigene Projekte oder starten Sie eine gemeinsame Initiative mit einem anderen Teilnehmer. Sprechen Sie uns gerne an, wenn Sie Anregungen oder Kontakte zu anderen Netzwerk-Unternehmen benötigen.

Kontakt

Unser Netzwerk hat inzwischen einen großen Erfahrungsschatz gesammelt, der allen zugutekommt. Sprechen Sie uns gerne an, wenn Sie Anregungen oder Kontakte für den Erfahrungsaustauch benötigen. Zudem veranstalten wir regelmäßige Netzwerktreffen, bei denen Unternehmen auf lokaler oder überregionaler Ebene zusammenkommen.

Kontakt

Die Teilnahme ist kostenlos. Sie profitieren im Gegenteil von zahlreichen Maßnahmen, mit denen wir die Integration vorantreiben.

Wenn Sie planen, Praktikums-, Ausbildungs- oder Arbeitsplätze bereitzustellen, gibt es verschiedene Akteure, die Sie bei der Integration von Geflüchteten in Arbeit unterstützen. Kontaktdaten und weitere Informationen finden Sie über folgenden Links:

Weiterführende Links:

Bundesagentur für Arbeit: Einen Überblick zu wesentlichen Rahmenbedingungen für die Beschäftigung von Flüchtlingen finden Sie hier.

DIHK: Leitfäden zu Themen wie Ausbildung und Beschäftigung von Geflüchteten finden Sie hier.

JOBLINGE Kompass: Informationen zum Programm, mit dem die Initiative Joblinge Geflüchtete beim Einstieg in den Arbeitsmarkt unterstützt, finden Sie hier.

KAUSA-Servicestellen: Mehr über die regionalen Beratungsnetzwerke, die in Ausbildungsfragen unterstützen, finden Sie hier.

Kompetenzzentrum Fachkräftesicherung (Kofa): Informationen, Fakten und Handlungsempfehlungen zur Integration von Geflüchteten für kleine und mittlere Unternehmen finden Sie hier.

Landesvereinigung der Unternehmensverbände NRW (Unternehmer NRW): Die Rubik „Flüchtlingspolitik“ der Vereinigung finden Sie hier.

SES – Senior Experten Service: Unterstützungsangebote für junge Geflüchtete bei der Integration in Schule, Ausbildung und im Lebensalltag finden Sie hier.

ZDH: Informationen und Positionspapiere rund um die Beschäftigung von Flüchtlingen im Handwerk finden Sie hier

Mit dem Internetportal „Integration, die allen hilft. Deutschland kann das.“ informiert die Bundesregierung über die Integrations- und Flüchtlingspolitik sowie über Integrationsinitiativen und -projekte. Wenn Sie Geflüchteten vor Ort helfen möchten, wenden Sie sich am besten an Ihre Stadt- oder Gemeindeverwaltung. Das Dezernat für Arbeit und Soziales oder die Ausländerbehörde kennen die konkreten Bedürfnisse in Ihrer Region und können Ihnen die richtigen Ansprechpartner vermitteln.

Nein, bei „Wir zusammen“ geht es um Aktivitäten für die Integration von Geflüchteten, nicht um reine Sach- oder Geldspenden. Wenn Sie spenden möchten, wenden Sie sich bitte an eine der bekannten Hilfsorganisationen.

Das Deutsche Rote Kreuz bietet einen Überblick darüber, in welchen Bereichen in Ihrer Region Hilfe benötigt wird.

Nein, „Wir zusammen“ ist ein Netzwerk, das das Engagement von Unternehmen der deutschen Wirtschaft bündelt. Wenn Sie sich mit einer individuellen Aktivität engagieren möchten, wenden Sie sich bitte an entsprechende Hilfsorganisationen oder besuchen Sie das Internetportal „Integration, die allen hilft. Deutschland kann das.“ der Bundesregierung, wo Sie geeignete Anlaufstellen für Ihr Engagement finden können.