Dialog über Integration von Flüchtlingen in Hannover fortgesetzt

13. November 2017

Zum neunten Mal kamen am 7. November Unternehmen im Rahmen der Veranstaltungsreihe „Wir zusammen schaffen Zukunft“ zusammen, um sich über die Integration von Flüchtlingen zu informieren und auszutauschen. Diesmal hatten „Wir zusammen“ und das Handelsblatt in die Königliche Reithalle Cavallo in Hannover eingeladen. Dort lauschten rund 70 Gäste den Beiträgen von Vertretern aus Institutionen, Behörden und „Wir zusammen“ Mitgliedsunternehmen. Sie diskutierten die momentane Situation und gaben durch Best Practice Beispiele Impulse dazu, wie Unternehmen Zuwanderern den Einstieg in den deutschen Arbeitsmarkt ermöglichen können. Mit der Veranstaltungsreihe, die seit dem Frühjahr deutschlandweit den Dialog über die Integration von Zuwanderern anregt, konnten bisher schon über 900 Interessierte erreicht werden.

„Indem sie Flüchtlingen Arbeitsplätze anbieten, geben Unternehmen ihnen nicht nur eine wirtschaftliche Perspektive für ihr Leben in Deutschland, sondern leisten auch einen entscheidenden Beitrag zu ihrer gesellschaftlichen Eingliederung“, erläutert Marlies Peine, Sprecherin von „Wir zusammen“. „Durch diese Dialogreihe haben wir eine neue Plattform für das wichtige Thema ‚Integration in Arbeit‘ geschaffen, bei der wir Rahmenbedingungen und Möglichkeiten unternehmerischen Engagements diskutieren können. So tragen wir den Erfahrungsaustausch auch über unser Netzwerk hinaus.“

Zu den hochkarätigen Rednern gehörten in Hannover Vertreter aus dem „Wir zusammen“ Netzwerk, vom Bundesamt für Migration und Flüchtlinge, von der Bundesagentur für Arbeit sowie Experten aus Institutionen. Sie diskutierten unter anderem über den Umgang mit Bewerbern, die keine in Deutschland anerkannten Abschlüsse aufweisen können. Christian Pokropp, Geschäftsführer bei kloeckner.i berichtete dazu von der Vorgehensweise in seinem Unternehmen: „Das ist ein Thema, bei dem sich auch die Unternehmen ein bisschen bewegen müssen. Man sollte nicht immer so starr auf gewissen Abschlüssen beharren, sondern sich intensiv mit dem einzelnen Bewerber auseinandersetzen. Wir sind verstärkt dazu übergegangen potenziellen Bewerbern einfach Aufgaben zu stellen. Wenn sie diese lösen können, schauen wir nicht mehr so stark auf Abschlüsse.“ Und Armin Berger, Geschäftsführer bei 3PC, ergänzte: „Bei uns sind Abschlüsse traditionell nicht so wichtig. Meine persönliche Haltung ist: Wenn jemand Kompetenzen mitbringt, die wir brauchen können, ist er willkommen, egal woher er kommt. Das Wesentliche bei der Einstellung von Geflüchteten ist für uns, dass der Mitarbeiter, in den wir ja auch Zeit investieren, bleiben kann.“

Ein weiteres Thema, das die Unternehmen nach wie vor beschäftigt, sprach Karoline von Bockelmann, Direktorin HR bei Tech Data Deutschland und Österreich an: „Wir sehen in der Praxis, dass auch Berufsschüler noch verstärkt – vor allem fachspezifischen – Deutschunterricht benötigen. Mit Textaufgaben tun sich Flüchtlinge oft besonders schwer. Da wäre noch Unterstützung erforderlich. Ob das unbedingt der Staat leisten muss, weiß ich nicht. Auch fachspezifischer Unterricht am Arbeitsplatz wäre denkbar.“

Ebenfalls auf dem Podium mit dabei waren Dr. Uta Dauke, Vizepräsidentin des Bundesamts für Migration und Flüchtlinge, Klaus Oks, Geschäftsführer Operativ in der Regionaldirektion Niedersachsen-Bremen bei der Bundesagentur für Arbeit sowie Dirk Werner, Leiter Kompetenzfeld Berufliche Qualifizierung und Fachkräfte beim Institut der deutschen Wirtschaft in Köln. Für die Inspiration zwischendurch sorgte Poetry-Slammer und Kabarettist Lars Ruppel. Durch den Abend führte Moderatorin Corinna Nohn, Reporterin beim Handelsblatt. Im Anschluss an Vorträge und Diskussionen nutzten die Teilnehmer die Möglichkeit, sich untereinander auszutauschen und neue Kontakte zu knüpfen.

Die nächste und damit letzte Veranstaltung für dieses Jahr findet am 21. November im Harbour Club in Köln statt. Da die Teilnehmerzahl begrenzt ist, ist eine Anmeldung erforderlich. Die Teilnahme ist kostenfrei. Weitere Informationen und Termine gibt es unter www.wir-zusammen.de/aktuelles/pressemeldungen/.

Veranstaltungsreihe „Wir zusammen schaffen Zukunft“ in Hannover. V.l.n.r.: Klaus Oks, Geschäftsführer Operativ, Regionaldirektion Niedersachsen-Bremen, Bundesagentur für Arbeit; Marlies Peine, Projektleiterin „Wir zusammen“; Jens-Peter Stehnke, Bereichsleiter Human Resources, Hermes Fulfilment; Corinna Nohn, Reporterin Handelsblatt und Moderatorin; Karoline von Bockelmann, Direktorin HR, Tech Data Deutschland & Österreich; Waslat Hasrat-Nazimi, Deutsch-afghanische Journalistin und Moderatorin; Dirk Werner, Leiter Kompetenzfeld Berufliche Qualifizierung und Fachkräfte, Institut der deutschen Wirtschaft Köln; Dr. Uta Dauke, Vizepräsidentin, Bundesamt für Migration und Flüchtlinge und Armin Berger, Geschäftsführer, 3PC.
Abdruck honorarfrei – Beleg erbeten

Veranstaltungsreihe „Wir zusammen schaffen Zukunft“ in Hannover. V.l.n.r.: Klaus Oks, Geschäftsführer Operativ, Regionaldirektion Niedersachsen-Bremen, Bundesagentur für Arbeit; Marlies Peine, Projektleiterin „Wir zusammen“; Jens-Peter Stehnke, Bereichsleiter Human Resources, Hermes Fulfilment; Corinna Nohn, Reporterin Handelsblatt und Moderatorin; Karoline von Bockelmann, Direktorin HR, Tech Data Deutschland & Österreich; Waslat Hasrat-Nazimi, Deutsch-afghanische Journalistin und Moderatorin; Dirk Werner, Leiter Kompetenzfeld Berufliche Qualifizierung und Fachkräfte, Institut der deutschen Wirtschaft Köln; Dr. Uta Dauke, Vizepräsidentin, Bundesamt für Migration und Flüchtlinge und Armin Berger, Geschäftsführer, 3PC.
Abdruck honorarfrei – Beleg erbeten

Kurzvorstellung von Integrationsprogrammen von „Wir zusammen“ Mitgliedern. V.l.n.r.: Jens-Peter Stehnke, Bereichsleiter Human Resources, Hermes Fulfilment; Armin Berger, Geschäftsführer, 3PC; Karoline von Bockelmann, Direktorin HR, Tech Data Deutschland & Österreich; Christian Pokropp, Geschäftsführer, kloeckner.i und Corinna Nohn, Reporterin Handelsblatt und Moderatorin.
Abdruck honorarfrei – Beleg erbeten

Kurzvorstellung von Integrationsprogrammen von „Wir zusammen“ Mitgliedern. V.l.n.r.: Jens-Peter Stehnke, Bereichsleiter Human Resources, Hermes Fulfilment; Armin Berger, Geschäftsführer, 3PC; Karoline von Bockelmann, Direktorin HR, Tech Data Deutschland & Österreich; Christian Pokropp, Geschäftsführer, kloeckner.i und Corinna Nohn, Reporterin Handelsblatt und Moderatorin.
Abdruck honorarfrei – Beleg erbeten

Dr. Uta Dauke, Vizepräsidentin beim Bundesamt für Migration und Flüchtlinge.
Abdruck honorarfrei – Beleg erbeten

Dr. Uta Dauke, Vizepräsidentin beim Bundesamt für Migration und Flüchtlinge.
Abdruck honorarfrei – Beleg erbeten

V.l.n.r.: Dirk Werner, Leiter Kompetenzfeld Berufliche Qualifizierung und Fachkräfte, Institut der deutschen Wirtschaft Köln; Klaus Oks, Geschäftsführer Operativ, Regionaldirektion Niedersachsen-Bremen, Bundesagentur für Arbeit und Corinna Nohn, Reporterin Handelsblatt und Moderatorin.
Abdruck honorarfrei – Beleg erbeten

V.l.n.r.: Dirk Werner, Leiter Kompetenzfeld Berufliche Qualifizierung und Fachkräfte, Institut der deutschen Wirtschaft Köln; Klaus Oks, Geschäftsführer Operativ, Regionaldirektion Niedersachsen-Bremen, Bundesagentur für Arbeit und Corinna Nohn, Reporterin Handelsblatt und Moderatorin.
Abdruck honorarfrei – Beleg erbeten

Wie können Sie teilnehmen?

Sie haben sich von "Wir zusammen" inspirieren lassen und möchten mit einem eigenen Integrationsprojekt mitmachen?
Dann schließen Sie sich uns an!