Dialog über Integration von Flüchtlingen in Stuttgart fortgesetzt

11. Oktober 2017

Zur achten Auflage von „Wir zusammen schaffen Zukunft“ kamen am 4. Oktober im Porsche Museum in Stuttgart erneut zahlreiche Unternehmen zusammen. Seit dem Frühjahr regt die Veranstaltungsserie von „Wir zusammen“ und dem Handelsblatt in ganz Deutschland den Dialog über die Integration von Flüchtlingen an. In Stuttgart lauschten rund 100 Gäste den Beiträgen von Vertretern aus Institutionen, Behörden und „Wir zusammen“ Mitgliedsunternehmen, die in Vorträgen und Diskussionsrunden sowie durch Best Practice Beispiele über den aktuellen Stand der Integration von Flüchtlingen informierten. Sie diskutierten die momentane Situation und gaben Impulse, wie Unternehmen Zuwanderern den Einstieg in den deutschen Arbeitsmarkt ermöglichen können. Rund 850 Interessierte konnte die Veranstaltungsreihe bundesweit bisher bereits erreichen.

„Indem sie Flüchtlingen Arbeitsplätze anbieten, geben Unternehmen ihnen nicht nur eine wirtschaftliche Perspektive für ihr Leben in Deutschland, sondern leisten auch einen entscheidenden Beitrag zu ihrer gesellschaftlichen Eingliederung“, erläutert Marlies Peine, Sprecherin von „Wir zusammen“. „Durch diese Dialogreihe haben wir eine neue Plattform für das wichtige Thema ‚Integration in Arbeit‘ geschaffen, bei der wir Rahmenbedingungen und Möglichkeiten unternehmerischen Engagements diskutieren können. So tragen wir den Erfahrungsaustausch auch über unser Netzwerk hinaus.“

Zu den hochkarätigen Rednern gehörten in Stuttgart Vertreter aus dem „Wir zusammen“ Netzwerk, von der Bundesagentur für Arbeit sowie Experten aus Institutionen. Sie informierten die Teilnehmer über Möglichkeiten und Voraussetzungen für die Einstellung von Flüchtlingen und zeigten anhand von Best Practice Beispielen, wie Integration in Arbeit gelingen kann. Uwe Hück, Vorsitzender des Konzernbetriebsrats bei Gastgeber Porsche erläuterte dabei unter anderem, wie beide Seiten von Integrationsprogrammen profitieren:

„Wir wollen als Unternehmen unseren Beitrag zur Integration der Flüchtlinge leisten und führen daher einige von ihnen mit unserem Integrationsjahr an eine Ausbildung heran oder schaffen so die Voraussetzungen für einen direkten Berufseinstieg. Dadurch möchten wir helfen, die Lücke zwischen der Qualifikation der Geflüchteten und dem Bedarf des Mittelstands nach Fachkräften zu schließen.“

Ilonka Nußbaumer, Senior Vice President HR bei Voith, stellte noch einmal heraus, dass die Belegschaft einen wichtigen Beitrag zum Gelingen der Integration leistet: „Auch unsere Mitarbeiter engagieren sich sehr für die Flüchtlinge, wodurch wir bereits einige Stellen bei uns besetzen konnten. Das freut uns als Unternehmen natürlich besonders.“ Und Uta-Micaela Dürig, Geschäftsführerin der Robert Bosch Stiftung ergänzte: „Mitarbeiter als Mentoren sind eine ganz entscheidende Unterstützung für die geflüchteten Menschen, um ihnen Mut zu machen, sie zu motivieren und bei der Sprache sowie im Alltag zu helfen.“

Ebenfalls auf dem Podium mit dabei waren Dieter Esser, Leiter Berufsausbildung bei Porsche, Herwarth Brune, Vorsitzender der Geschäftsführung der ManpowerGroup Deutschland, Dr. Susanne Koch, Geschäftsführerin bei der Bundesagentur für Arbeit in der Regionaldirektion Baden-Württemberg sowie Dirk Werner, Leiter Kompetenzfeld Berufliche Qualifizierung und Fachkräfte beim Institut der deutschen Wirtschaft in Köln. Für die Inspiration zwischendurch sorgte Schauspielerin und Poetry-Slammerin Dominique Macri. Durch den Abend führte Moderator Daniel Schäfer, Ressortleiter Finanzen beim Handelsblatt. Im Anschluss an Vorträge und Diskussionen erwartete die Teilnehmer noch eine Führung durch das Porsche Museum. Zudem nutzen sie den Abend, um sich untereinander auszutauschen und neue Kontakte zu knüpfen.

Die nächste Veranstaltung findet am 7. November in der Königlichen Reithalle Cavallo in Hannover statt. Da die Teilnehmerzahl begrenzt ist, ist eine Anmeldung erforderlich. Die Teilnahme ist kostenfrei. Weitere Informationen und Termine gibt es unter www.wir-zusammen.de/aktuelles/pressemeldungen/.

Uwe Hück, Vorsitzender des Konzernbetriebsrats von Porsche, begrüßte die Gäste im Porsche Museum.
Abdruck honorarfrei – Beleg erbeten

Uwe Hück, Vorsitzender des Konzernbetriebsrats von Porsche, begrüßte die Gäste im Porsche Museum.
Abdruck honorarfrei – Beleg erbeten

Vlnr: Ilonka Nußbaumer, Senior Vice President HR, Voith; Uta-Micaela Dürig, Geschäftsführerin, Robert Bosch Stiftung; Herwarth Brune, Vorsitzender der Geschäftsführung, ManpowerGroup Deutschland; Dieter Esser, Leiter Berufsbildung, Porsche; Daniel Schäfer, Moderator, Ressortleiter Finanzen, Handelsblatt.
Abdruck honorarfrei – Beleg erbeten

Vlnr: Ilonka Nußbaumer, Senior Vice President HR, Voith; Uta-Micaela Dürig, Geschäftsführerin, Robert Bosch Stiftung; Herwarth Brune, Vorsitzender der Geschäftsführung, ManpowerGroup Deutschland; Dieter Esser, Leiter Berufsbildung, Porsche; Daniel Schäfer, Moderator, Ressortleiter Finanzen, Handelsblatt.
Abdruck honorarfrei – Beleg erbeten

Dr.-Ing. Rainer Stetter, Geschäftsführer von ITQ (links), im Gespräch mit Moderator Daniel Schäfer, Ressortleiter Finanzen beim Handelsblatt (rechts).
Abdruck honorarfrei – Beleg erbeten

Dr.-Ing. Rainer Stetter, Geschäftsführer von ITQ (links), im Gespräch mit Moderator Daniel Schäfer, Ressortleiter Finanzen beim Handelsblatt (rechts).
Abdruck honorarfrei – Beleg erbeten

Vlnr: Herwarth Brune, Vorsitzender der Geschäftsführung, ManpowerGroup Deutschland; Dominique Macri, Deutsche Schauspielerin & Lyrikerin; Dieter Esser, Leiter Berufsbildung, Porsche; Uta-Micaela Dürig, Geschäftsführerin, Robert Bosch Stiftung; Ilonka Nußbaumer, Senior Vice President HR, Voith; Marlies Peine, Projektleitung "Wir zusammen"; Daniel Schäfer, Moderator, Ressortleiter Finanzen, Handelsblatt; Dr.-Ing. Rainer Stetter, Geschäftsführer, ITQ; Dirk Werner, Leiter Kompetenzfeld Berufliche Qualifizierung und Fachkräfte, Projektleiter Kompetenzzentrum Fachkräftesicherung, Institut der deutschen Wirtschaft Köln; Dr. Susanne Koch, Geschäftsführerin, BA Baden-Württemberg.
Abdruck honorarfrei – Beleg erbeten

Vlnr: Herwarth Brune, Vorsitzender der Geschäftsführung, ManpowerGroup Deutschland; Dominique Macri, Deutsche Schauspielerin & Lyrikerin; Dieter Esser, Leiter Berufsbildung, Porsche; Uta-Micaela Dürig, Geschäftsführerin, Robert Bosch Stiftung; Ilonka Nußbaumer, Senior Vice President HR, Voith; Marlies Peine, Projektleitung "Wir zusammen"; Daniel Schäfer, Moderator, Ressortleiter Finanzen, Handelsblatt; Dr.-Ing. Rainer Stetter, Geschäftsführer, ITQ; Dirk Werner, Leiter Kompetenzfeld Berufliche Qualifizierung und Fachkräfte, Projektleiter Kompetenzzentrum Fachkräftesicherung, Institut der deutschen Wirtschaft Köln; Dr. Susanne Koch, Geschäftsführerin, BA Baden-Württemberg.
Abdruck honorarfrei – Beleg erbeten

Wie können Sie teilnehmen?

Sie haben sich von "Wir zusammen" inspirieren lassen und möchten mit einem eigenen Integrationsprojekt mitmachen?
Dann schließen Sie sich uns an!