Neu im Netzwerk: Ingeus und Vetter

01. Juni 2018

Das Netzwerk wächst weiter: Mit Ingeus, einem Unternehmen, das Menschen bei der beruflichen Neuorientierung unterstützt, und dem Pharmadienstleiter Vetter verstärken zwei weitere Teilnehmer „Wir zusammen“. Beide Unternehmen zielen mit ihren Initiativen darauf ab, Geflüchteten langfristige berufliche Perspektive in Deutschland zu bieten.  

Um Geflüchtete frühzeitig in den ersten Arbeitsmarkt und damit auch in die Gesellschaft zu integrieren, hat Ingeus das Programm FIFaA ins Leben gerufen. Damit bereitet das Unternehmen, die Teilnehmer umfassend auf ihren Jobeinstieg in Deutschland vor. Um die berufliche Integration vorzubereiten, erstellen die Trainer mit den Teilnehmern Bewerbungsunterlagen und suchen nach passenden Arbeits-, Ausbildungs- oder Praktikumsplätzen. Über Inhouse-Jobmessen bringt Ingeus zudem Firmen und geflüchtete Bewerber zusammen.

Der Pharmadienstleister Vetter bietet Frauen und Männern aus Syrien die Chance, durch Praktikumsplätze eine Festanstellung zu erhalten. Im ersten Schritt lernen sie im Praktikum, sich im deutschen Arbeitsmarkt initial zurechtzufinden. Ausgesprochenes Ziel des Programms ist es, sie im Anschluss zu übernehmen. Aktuell beschäftigt das Unternehmen rund 15 Geflüchtete – teilweise in Festanstellung. In Zukunft plant Vetter auch Geflüchtete auszubilden.

Wie können Sie teilnehmen?

Sie haben sich von "Wir zusammen" inspirieren lassen und möchten mit einem eigenen Integrationsprojekt mitmachen?
Dann schließen Sie sich uns an!