Neu im Netzwerk: Auch L’Oréal engagiert sich für Flüchtlinge

22. September 2017

L’Oréal Deutschland verstärkt als weiteres neues Mitglied das „Wir zusammen“ Netzwerk. Das Kosmetikunternehmen bietet seit Anfang 2017 am Firmensitz in Düsseldorf Praktikumsplätze für Flüchtlinge an. Davon profitieren beide Seiten: Junge Menschen erhalten einen Einstieg in das Arbeitsleben und L’Oréal nutzt die Chance, Nachwuchskräfte aus anderen Kulturkreisen zu finden. Insgesamt stehen aktuell fünf Plätze für ein sechsmonatiges Praktikum zur Verfügung.

„Wir tragen dazu bei, die Barrieren für Flüchtlinge auf dem Arbeitsmarkt abzubauen. Außerdem lernen wir Talente aus anderen Kulturen kennen mit der Aussicht, diese in Zukunft fest bei uns anzustellen“, berichtet Anna Röser, HR Learning Manager bei L’Oréal Deutschland und verantwortlich für das Praktikantenprogramm. Gemeinsam mit seinen Mitarbeitern leistet das Unternehmen damit einem wichtigen Beitrag dazu, Zuwanderer auszubilden und damit ihre Integration zu ermöglichen. Damit sich die Praktikanten im Unternehmensalltag gut zurecht finden, stehen ihnen persönliche Mentoren zur Seite. Interkulturelle Trainingsangebote unterstützen die neuen Kollegen zusätzlich bei ihrem beruflichen Einstieg. Darüber hinaus kooperiert L’Oréal mit der Berlitz Sprachschule, die den Flüchtlingen unentgeltlich Deutschkurse anbietet, sowie dem Fürstenberginstitut, das sie unter anderem bei Behördengängen unterstützt.

Wie können Sie teilnehmen?

Sie haben sich von "Wir zusammen" inspirieren lassen und möchten mit einem eigenen Integrationsprojekt mitmachen?
Dann schließen Sie sich uns an!