Trio verstärkt „Wir zusammen“

17. November 2017

Erneut haben sich drei neue Mitglieder dem „Wir zusammen“ Netzwerk angeschlossen. Mit unterschiedlichen Projekten setzen sich das BEN Europe Institute, die ICUnet.AG und Microsoft dafür ein, Flüchtlinge verschiedener Altersgruppen zu qualifizieren und zu fördern und ihnen damit den Start in ihr Leben in Deutschland zu erleichtern.

An internationale Fachkräfte mit mindestens einem ausländischen Hochschulabschluss in einem MINT-Fach richtet sich das BEN Europe Institute mit seinem Projekt INTERPROF-TECH. Das Ziel der Initiative: Erwachsene mit Migrationshintergrund langfristig in den deutschen Arbeitsmarkt zu integrieren und sie während dieses Prozesses zu begleiten und zu unterstützen. Pro Jahr können 25 Teilnehmer das Programm absolvieren. Es besteht aus insgesamt vier Modulen, in denen sie von Bewerbungs- und Kommunikationstrainings über Sprachschulungen bis hin zur Einführung in die deutsche Kultur auf den Berufseinstieg vorbereitet werden. Bislang konnten jedes Jahr über 80 Prozent der Projektteilnehmenden erfolgreich in den deutschen Arbeitsmarkt integriert werden. Darüber hinaus stellt das BEN Europe Institute regelmäßig Geflüchtete als Praktikanten ein.

Für die Beratungsgesellschaft ICUnet.AG, die Unternehmen bei der internationalen Zusammenarbeit unterstützt, ist Diversity Management Geschäftsmodell und Anforderung an die eigene Personalarbeit gleichermaßen. Daher bietet das Unternehmen nun auch Flüchtlingen Ausbildungsplätze in den Berufen Büromanagement, Fachinformatik, IT-Kaufmann und Mediengestalter online/offline an. Aktuell absolvieren fünf junge Menschen aus Afghanistan, Nigeria und Syrien dieses Programm. Als Paten stehen ihnen dabei Mitarbeiter zur Seite, die sie nicht nur im Arbeitsumfeld, sondern auch bei der gesellschaftlichen Integration unterstützen. Zudem sorgen die Führungskräfte mit interkulturell geschultem Auge für eine offene Atmosphäre, in der individuelle Bedürfnisse der neuen Kollegen berücksichtigt werden.

Microsoft unterstützt die Integration von Geflüchteten gleich auf mehrere Arten. Dazu gehört unter anderem die Bildungsinitiative „Schlaumäuse – Kinder entdecken Sprache“. Herzstück der Initiative ist eine Sprachlern-App mit der Kinder spielerisch ihre Deutschkenntnisse ausbauen können. Indem das Unternehmen Kindertagesstätten und Grundschulen mit Schlaumäuse-Starterpaketen inklusive Tablets versorgt sowie Erzieher und Lehrer im Umgang mit dem Programm schult, macht es das Angebot für rund 100.000 geflüchtete Kinder zugänglich. Technologie-interessierten jungen Erwachsenen mit Fluchthintergrund vermitteln Microsoft Mitarbeiter zudem in Kooperation mit der ReDi School of Digital Integration fundierte IT-Kompetenzen. Dazu leiten sie im Rahmen des Corporate Volunteering Programms des Unternehmens Seminare, Workshops und sogenannte Hackathons, bei denen Software zu einem bestimmten Thema gemeinsam entwickelt wird. Darüber hinaus betreuen Microsoft Mitarbeiter ebenfalls ehrenamtlich ein Skype-Café für Flüchtlinge.

Wie können Sie teilnehmen?

Sie haben sich von "Wir zusammen" inspirieren lassen und möchten mit einem eigenen Integrationsprojekt mitmachen?
Dann schließen Sie sich uns an!