Unternehmens-Dialog erfolgreich gestartet

18. Mai 2017

Erfolgreicher hätte die Veranstaltungsreihe „Wir zusammen schaffen Zukunft“ nicht beginnen können: Am 16. Mai empfingen das Netzwerk „Wir zusammen“ und das Handelsblatt über 100 Gäste zum Auftaktabend in München. Sie folgten den Beiträgen von Vertretern aus Politik, Behörden und „Wir zusammen“ Mitgliedsunternehmen, die in Vorträgen und Diskussionsrunden sowie anhand von Best Practice Beispielen über den aktuellen Stand der Integration von Flüchtlingen informierten. Wie wichtig das Thema für die Anwesenden ist, zeigte sowohl die rege Teilnahme während der Veranstaltung als auch der persönliche Austausch, der auch nach dem Ende des offiziellen Teils noch längere Zeit fortgesetzt wurde.

„Nach eineinhalb Jahren Integrationsarbeit haben wir gemeinsam mit unseren Mitgliedern schon viel erreicht“, sagte „Wir zusammen“ Sprecherin Marlies Peine. „Dennoch sehen wir verschiedenste Herausforderungen, die nach Lösungen verlangen. Ein Grund mehr, bei dieser Veranstaltungsreihe gemeinsam mit Politik, Institutionen und Unternehmensvertretern konstruktiv zu diskutieren.“

Gastgeber der Veranstaltung war die BayernLB, die seit September 2016 zu „Wir zusammen“ gehört. Vorstandsvorsitzender Dr. Johannes-Jörg Riegler hieß die Gäste willkommen und wies darauf hin, wie wichtig ein Engagement der deutschen Wirtschaft in der Flüchtlingsintegration ist. „Als wir gefragt wurden, ob wir uns dem ‚Wir zusammen‘ Netzwerk anschließen, war das für uns sofort klar“, sagte er in seiner Begrüßungsrede. „Denn das Motto ‚Gelebte Verantwortung‘ ist für uns ganz wichtig.“ Die Bayerische Landesbank setzt gemeinsam mit ihren Mitarbeitern verschiedene Mentorenprogramme um und stellt Praktikumsplätze für junge Flüchtlinge bereit.

Als Vertreter aus Politik und Behörden waren die bayerische Staatsministerin Emilia Müller, Regina Jordan, Abteilungspräsidentin Integration beim Bundesamt für Migration und Flüchtlinge sowie Klaus Beier, Geschäftsführer Operativ in der Regionaldirektion Bayern bei der Bundesagentur für Arbeit dabei. Sie sprachen über Möglichkeiten der langfristigen Integration und darüber, wie erfolgsentscheidend es ist, Herausforderungen gemeinsam zu meistern.

Volker Theißen, geschäftsführender Vorstand bei Ford, formulierte noch einmal deutlich, welche Chancen die Zuwanderung dem Standort Deutschland bietet: „Durch die Flüchtlinge, die hochmotiviert, begeistert und lernwillig bei der Sache sind, erschließen wir uns ganz neue Potenziale.“ Ford bietet mit einer bereits sehr erfolgreich etablierten Einstiegsmaßnahme jungen Flüchtlingen durch Qualifizierung die Chance auf einen nachhaltigen, beruflichen Einstieg.

Durch die Veranstaltung führte Hans-Jürgen Jakobs, Senior Editor beim Handelsblatt. Nach rund zwei abwechslungsreichen Stunden läutete sein Schlusswort aber nicht etwa das Ende des Abends ein, sondern war für die Teilnehmer vielmehr der Startschuss für intensive persönliche Gespräche und lebhafte Diskussionen. „Die Auftaktveranstaltung hat uns gezeigt, welchen hohen Stellenwert das Thema ‚Integration von Flüchtlingen‘ hat und wie viel Bedarf alle Beteiligten haben, sich dazu auszutauschen“, erklärt Marlies Peine. „Es ist schön zu sehen, wieviel Motivation und Kreativität sowohl bestehende Mitgliedsfirmen als auch interessierte Unternehmen in die Neu- und Weiterentwicklung von Integrationsprojekten stecken. Mit diesem positiven Fazit freuen wir uns nun auf die Fortsetzung unserer Reihe mit weiteren spannenden Zusammenkünften im Laufe des Jahres.“

Die nächste Veranstaltung findet am 30. Mai 2017 bei Google Germany in Hamburg statt. Da die Teilnehmerzahl begrenzt ist, ist eine Anmeldung erforderlich. Die Teilnahme ist kostenfrei.

Dr. Johannes-Jörg Riegler, Vorstandsvorsitzender BayernLB.
Abdruck honorarfrei – Beleg erbeten

Dr. Johannes-Jörg Riegler, Vorstandsvorsitzender BayernLB.
Abdruck honorarfrei – Beleg erbeten

v.l.n.r.: Marlies Peine, Projektleiterin und Sprecherin vom Netzwerk "Wir zusammen"; Hans-Jürgen Jakobs, Senior Editor beim Handelsblatt und Moderator der Veranstaltung.
Abdruck honorarfrei – Beleg erbeten

v.l.n.r.: Marlies Peine, Projektleiterin und Sprecherin vom Netzwerk "Wir zusammen"; Hans-Jürgen Jakobs, Senior Editor beim Handelsblatt und Moderator der Veranstaltung.
Abdruck honorarfrei – Beleg erbeten

v.l.n.r.: Regina Jordan, Abteilungspräsidentin Integration beim Bundesamt für Migration und Flüchtlinge; Hans-Jürgen Jakobs, Senior Editor beim Handelsblatt und Moderator der Veranstaltung; Staatsministerin Emilia Müller MdL, Bayerisches Staatsministerium für Arbeit und Soziales, Familie und Integration.
Abdruck honorarfrei – Beleg erbeten

v.l.n.r.: Regina Jordan, Abteilungspräsidentin Integration beim Bundesamt für Migration und Flüchtlinge; Hans-Jürgen Jakobs, Senior Editor beim Handelsblatt und Moderator der Veranstaltung; Staatsministerin Emilia Müller MdL, Bayerisches Staatsministerium für Arbeit und Soziales, Familie und Integration.
Abdruck honorarfrei – Beleg erbeten

v.l.n.r.: Volker Theißen, Geschäftsführender Vorstand, Geschäftsführer Berufsausbildung, Ford Aus- und Weiterbildung; Hans-Jürgen Jakobs, Senior Editor beim Handelsblatt und Moderator der Veranstaltung; Dr. Walter Prem, Direktor BayernLB; Robert Kratzer, Social-Bee.
Abdruck honorarfrei – Beleg erbeten

v.l.n.r.: Volker Theißen, Geschäftsführender Vorstand, Geschäftsführer Berufsausbildung, Ford Aus- und Weiterbildung; Hans-Jürgen Jakobs, Senior Editor beim Handelsblatt und Moderator der Veranstaltung; Dr. Walter Prem, Direktor BayernLB; Robert Kratzer, Social-Bee.
Abdruck honorarfrei – Beleg erbeten

Wie können Sie teilnehmen?

Sie haben sich von "Wir zusammen" inspirieren lassen und möchten mit einem eigenen Integrationsprojekt mitmachen?
Dann schließen Sie sich uns an!