Gelebte Integration im grenzenlosen Europa-Park

Der Europa-Park als Deutschlands größter Freizeitpark setzt sich auch für Flüchtlinge ein! An einem Arbeitsplatz, an dem Europa gelebt wird, kann Flüchtlingen anschaulich Sprache und Kultur nähergebracht und gleichzeitig dem Fachkräftemangel entgegentreten werden.

Der Europa-Park bildet ein Europa ohne Grenzen ab: ein Europa, in dem Menschen verschiedener Kulturen, Nationen und Religionen gemeinsam mit Freude die verschiedenen Länder Europas entdecken können. Ein wunderbarer Ort, um die Vielfalt der europäischen Kultur kennen und schätzen zu lernen.

Sie möchten Flüchtlingen eine Perspektive bieten, sie ausbilden und auf diese Art und Weise in einem internationalen Umfeld integrieren. Mehr als die Hälfte der Besucher des Europa-Parks kommt nicht aus Deutschland und ein Drittel der Arbeitskräfte ist bereits internationaler Abstammung!

Da die Sprache die größte Hürde auf diesem Weg darstellt, bietet der Europa-Park in seiner eigenen Europa-Park Akademie für Flüchtlinge kostenlose Intensiv-Sprachkurse an, die parallel zur Beschäftigung besucht werden können. Darüber hinaus werden dort auch soziale Aspekte und die Gäste-Orientierung geschult. Werte, die im täglichen Miteinander für Menschen aus anderen Kulturen elementar sind.

Bereits im letzten Herbst wurden im engen Schulterschluss mit der Agentur für Arbeit Offenburg und dem Vorsitzenden der Geschäftsführung, Herrn Horst Sahrbacher, Flüchtlinge in einem Pilotprogramm in bestimmten Bereichen des Europa-Park eingesetzt. Das Programm war erfolgreich und ein Teil der Mitarbeiter konnte übernommen werden.

Auch im Bereich der Ausbildung von Flüchtlingen wollen sie sich weiter engagieren. Da branchenweit zahlreiche Ausbildungsstellen in der Gastronomie unbesetzt bleiben, möchten sie den Flüchtlingen dort die Chance einer Ausbildungsmöglichkeit bieten.

Mit dem anstehenden Bau eines Wasserparks und weiterer Übernachtungsangebote ist auch weiterhin die konsequente Ausweitung der Aus- und Weiterbildung zu Fachkräften auch zur Integration von Flüchtlingen ein Bestandteil der Unternehmensphilosophie.

Roland Mack - Geschäftsführender Gesellschafter, Europa-Park GmbH & Co Mack KG
„Seit mehr als 40 Jahren leben wir im Europa-Park die Idee eines geeinten Europas ohne Grenzen. Es gibt wohl kaum einen besseren Ort zur Integration durch einen Arbeits- oder Ausbildungsplatz und entsprechende Integrationskurse als in Deutschlands größtem Freizeitpark. “

Roland Mack
Geschäftsführender Gesellschafter, Europa-Park GmbH & Co Mack KG

Wie können Sie teilnehmen?

Sie haben sich von „Wir zusammen“ inspirieren lassen und möchten mit einem eigenen Integrationsprojekt mitmachen?
Dann schließen Sie sich uns an!