Therapiezentrum für Flüchtlingskinder und Praktika für Flüchtlinge

Wenn die Menschen in Deutschland ankommen, ist die Flucht vorbei. Damit sie hier gut ankommen können, brauchen sie ein Zuhause und eine Zukunftsperspektive. Dazu gehört nicht zuletzt die Aussicht auf Arbeit. Ein Praktikum kann der Beginn von Integration sein. Ziel ist es, aus diesem gegenseitigen Kennenlernen Ausbildungsverhältnisse werden zu lassen. Einige Flüchtlinge haben nach einem erfolgreich absolvierten Praktikum bereits eine Ausbildung bei HELLWEG begonnen.

Sprachkenntnisse sind eine unverzichtbare Voraussetzung für Integration. Daher unterstützt HELLWEG das in NRW einzigartige Projekt „Hier ankommen – Flüchtlinge lesen und lernen mit der Zeitung“ von Ruhr Nachrichten und Hellweger Anzeiger. Darüber hinaus organisiert HELLWEG den Besuch von Flüchtlingsklassen in den Bau- und Gartenmärkten, um jugendlichen Geflüchteten einen Einblick in den Arbeitsalltag zu ermöglichen.

Dank des finanziellen Engagements der HELLWEG-Gruppe und des Medienhauses Lensing konnte die Einrichtung eines Psychosozialen Beratungs- und Therapiezentrums für minderjährige, häufig traumatisierte Geflüchtete in Dortmund realisiert werden.

 

Reinhold Semer - Inhaber, HELLWEG
„Wir wollen ganz konkret und praktisch einen Beitrag leisten, damit Integration gelingen kann.“

Reinhold Semer
Inhaber, HELLWEG

Wie können Sie teilnehmen?

Sie haben sich von „Wir zusammen“ inspirieren lassen und möchten mit einem eigenen Integrationsprojekt mitmachen?
Dann schließen Sie sich uns an!