Flüchtlingsengagement bei der HUGO BOSS AG

Die HUGO BOSS AG möchte Flüchtlingen die gezielte Integration in den Arbeitsmarkt erleichtern. Unterstützt werden sie dabei mit vielschichtigen Angeboten. Seit 2016 stellt die HUGO BOSS AG spezielle Praktikums-, Ausbildungs- und Arbeitsplätze zur Verfügung.

Hierfür finden laufend Vorstellungsgespräche mit Asylbewerbern unter anderem aus Syrien, Afghanistan, Togo, Eritrea und anderen Ländern statt. Trotz schwieriger sprachlicher Voraussetzungen haben Flüchtlinge mit guten Arbeitsqualifikationen die Möglichkeit, ein Praktikum in einem passenden Bereich zu absolvieren. Dabei stehen mehrere Plätze in der Logistik, der Produktion dem Verkauf und weiteren Abteilungen zur Verfügung. Waren es zu Beginn hauptsächlich gewerbliche Praktikumsstellen, können immer mehr Flüchtlinge auch im kaufmännischen Bereich, wie Vertrieb, Marketing, Finanzen und Human Resources untergebracht werden. Erfreulicherweise konnte vielen Kandidaten, aufgrund ihrer Qualifikation und großen Motivation, eine Weiterbeschäftigung angeboten werden. Darüber hinaus wurden auch offene Festanstellungen an Flüchtlinge vergeben. Im Jahr 2018 beschäftigt HUGO BOSS zudem fünf Flüchtlinge als Auszubildende in der Musternäherei. Zwei Flüchtlinge werden ihre Ausbildung im Sommer beenden und anschließend in ein dauerhaftes Arbeitsverhältnis übernommen.

Für Flüchtlinge im Unternehmen werden zusätzlich eigene bereichs- und arbeitsplatzspezifische Sprachkurse zur Verfügung gestellt. Um die Integration nachhaltig umsetzen zu können, werden individuell auch Traumatherapien mit Psychologen realisiert.

Die HUGO BOSS AG setzt sich nicht nur für die Integration in den Arbeitsalltag ein. Zudem engagieren sich Mitarbeiter ehrenamtlich in Deutschkursen, Kinderbetreuungen und Integrationsangeboten der örtlichen Arbeitskreise. Sie übernehmen Patenschaften für die Sprachvermittlung und bringen sich aktiv in die Kursangebote ein. Hierfür wurde die Möglichkeit geschaffen, sich das Engagement teilweise als Arbeitszeit gutschreiben zu lassen, um den Einsatz seitens HUGO BOSS zu unterstützen.

Weitere Aktionen des Engagements waren unter anderem ein Willkommensessen mit kleinen Geschenken, sowie Schwimmkurse für Flüchtlingskinder und das Sammeln von Sachspenden und finanziellen Mitteln.

Mark Langer - Vorstandsvorsitzender, HUGO BOSS AG
„HUGO BOSS trägt seinen Teil dazu bei, Flüchtlinge in Deutschland zu integrieren und ihnen neue Perspektiven zu bieten. Die deutsche Wirtschaft bietet eine starke Basis, und es ist unsere Aufgabe, gesellschaftliche Herausforderungen im Land zu unterstützen.“

Mark Langer
Vorstandsvorsitzender, HUGO BOSS AG

Wie können Sie teilnehmen?

Sie haben sich von „Wir zusammen“ inspirieren lassen und möchten mit einem eigenen Integrationsprojekt mitmachen?
Dann schließen Sie sich uns an!