P&G Mitarbeiter Hand in Hand für Flüchtlinge

Schnelle, pragmatische Hilfe durch Produkte des täglichen Bedarfs und engagiertes Handeln der P&G Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter zur Förderung der Integration in der Nachbarschaft unserer Standorte.

Das Mitte 2015 ins Leben gerufene Flüchtlingshilfeprojekt von Procter & Gamble umfasst ein langfristig angelegtes Maßnahmenpaket zu dem neben Produktspenden vor allem der freiwillige Einsatz von Mitarbeitern zählt. Für das freiwillige soziale Engagement in der Flüchtlingshilfe werden die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter für bis zu 5 Tage pro Jahr freigestellt.

In der Aus- und Weiterbildung arbeitet P&G daran, an den Forschungs- und Verwaltungsstandorten in Schwalbach und Kronberg sowie in den deutschlandweiten Produktionsbetrieben und Distributionszentren, zusätzliche Praktikums- und Ausbildungsplätze für entsprechend qualifizierte Personen zur Verfügung zu stellen.

Im Rahmen von Soforthilfemaßnahmen für die Flüchtlingshilfe stellt P&G laufend Sachspenden für Dinge des täglichen Bedarfs zur Verfügung. Insgesamt spenden wir über eine Million Produkteinheiten.

Franz Olaf Kallerhoff - Vorsitzender der Geschäftsführung, Procter & Gamble Germany GmbH
„Es war uns von Anfang an wichtig, schnell und pragmatisch zu helfen. Daher tragen wir mit unserem langfristig angelegten Hilfsprogramm dazu bei, die an vielen Orten schwierige Situation zu verbessern. Dass sich so viele unserer Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter persönlich engagieren, ist ein beeindruckendes Zeichen für Menschlichkeit, aber auch Ausdruck der besonderen Kultur bei P&G.“

Franz Olaf Kallerhoff
Vorsitzender der Geschäftsführung, Procter & Gamble Germany GmbH

Wie können Sie teilnehmen?

Sie haben sich von „Wir zusammen“ inspirieren lassen und möchten mit einem eigenen Integrationsprojekt mitmachen?
Dann schließen Sie sich uns an!