Einstiegshilfen in das Sozial- und Gesundheitswesen

Durch Hospitationsplätze für Geflüchtete in den Krankenhäusern und Einrichtungen der Kinder-, Jugend- und Altenhilfe sowie beratende Begleitung sollen deren Einstiegschancen in den ersten Arbeitsmarkt verbessert werden.

Unter dem Dach der St. Augustinus Gelsenkirchen GmbH engagieren sich rund 2.850 Mitarbeitende tagtäglich für kranke, hilfe- und unterstützungsbedürftige Menschen in Krankenhäusern und Einrichtungen der Kinder-, Jugend- und Altenhilfe. Kirchliche Einrichtungen wie die St. Augustinus GmbH sind auch immer Teil der weltlichen Gesellschaft und stellt sich den Herausforderungen dieser Zeit. Das Unternehmen engagiert sich aus dem kirchlichen Sendungsauftrag heraus und bietet für Menschen in Not Unterstützung und Hilfe.

Konkret stellen daher die zur Unternehmensgruppe gehörenden Einrichtungen mit den dort zahlreich vorhandenen unterschiedlichen Berufsgruppen Hospitationsplätze sowie beratende Unterstützung bei der Integration in den ersten Arbeitsmarkt in Deutschland zur Verfügung.

Durch die Hospitationen werden erste, berufspraktische Erfahrungen ermöglicht und durch die Beratung das vorhandene Know How im Sinne der Arbeitsmarktintegration zu Verfügung gestellt. Die Begleitung liegt in der Abteilung Personalentwicklung; das Engagement ist auf Dauer angelegt.

Peter Weingarten - Geschäftsführer, St. Augustinus Gelsenkirchen GmbH
„Nichts bereitet auf das Berufsleben besser vor als das Berufsleben selbst. Wir wollen mit unserem Hospitationsangebot am Sozial- und Gesundheitswesen interessierten Geflüchteten die Möglichkeit bieten, das Berufsleben intensiv kennenzulernen und, ergänzt mit unserer fachliche Begleitung, um damit die Startchancen im deutschen Arbeitsmarkt deutlich zu verbessern.“

Peter Weingarten
Geschäftsführer, St. Augustinus Gelsenkirchen GmbH

Wie können Sie teilnehmen?

Sie haben sich von „Wir zusammen“ inspirieren lassen und möchten mit einem eigenen Integrationsprojekt mitmachen?
Dann schließen Sie sich uns an!