Die Chance für junge Flüchtlinge

Der regionale Energieversorger möchte Flüchtlingen die Chance geben, mit einem Praktikum den Einstieg in das Berufsleben beim STADTWERK AM SEE zu finden.

Das Stadtwerk am See nimmt seine soziale Verantwortung wahr und engagiert sich in der Flüchtlingspolitik. Mit der Patenschaft wollen sie vor allem jungen Flüchtlingen die Chance bieten, sich beruflich zu orientieren und die deutsche Arbeitskultur kennen zu lernen. Hierfür ermöglichen sie dauerhaft Praktika in den Ausbildungsberufen Elektroniker für Betriebstechnik und Anlagenmechaniker mit der Aussicht auf einen Ausbildungsplatz.

Konkret setzen sie dies in Kooperation mit dem Christlichen Jugenddorfwerk Deutschlands um. Jugendliche Flüchtlinge können in je einwöchigen Praktika das Unternehmen kennenlernen. Sie werden von dem technischen Ausbildungsleiter betreut und unterstützt. Sie lernen die verschiedenen Abteilungen kennen und sehen, wie die Energie- und Wasserversorgung funktioniert. Die Pausen verbringen die Jugendlichen gemeinsam mit den Auszubildenden. Die Flüchtlinge freuen sich über diese Chance.

Alexander-Florian Bürkle - Geschäftsführer, Stadtwerk am See GmbH & Co. KG
„Das STADTWERK AM SEE ist in der Bodenseeregion zuhause. Natürlich übernehmen wir deswegen auch soziale Verantwortung in unserer Heimat. Das bedeutet auch, dass wir unseren Beitrag dazu leisten, Flüchtlinge hier zu integrieren um ihnen eine Perspektive zu bieten. Praktika und Ausbildungsangebote sind dazu ein sehr guter Weg.“

Alexander-Florian Bürkle
Geschäftsführer, Stadtwerk am See GmbH & Co. KG

Wie können Sie teilnehmen?

Sie haben sich von „Wir zusammen“ inspirieren lassen und möchten mit einem eigenen Integrationsprojekt mitmachen?
Dann schließen Sie sich uns an!