Technische Ausbildung als Zukunftsperspektive

Das wertvollste, was junge Geflüchtete erwerben können, ist eine qualifizierte technische Ausbildung. Dies ist die beste Basis, um in Deutschland oder eventuell später in ihrem Heimatland „Fuß zu fassen“.

Ziel unserer Patenschaft ist es einen nachhaltigen, konkreten Beitrag zur Integration von jungen Geflüchteten zu leisten. Deshalb haben wir ab dem Ausbildungsjahr 2016 zusätzlich zwei Ausbildungsplätze als Industriemechaniker für junge Geflüchtete in unserem Bergwerk in Heilbronn eingerichtet. Beide Plätze sind seit dem 1. September 2016 besetzt. Darüber hinaus durchläuft ein junger Somalier ein Langzeitpraktikum als Einstiegsqualifizierung.

Für die Flüchtlinge bedeutet dies zum einen, eine qualifizierte Ausbildung mit auf den Weg zu bekommen, welche eine hervorragende solide Basis für ihr späteres Leben bildet – sei es in Deutschland oder eventuell in ihren Herkunftsländern. Zum anderen sind sie damit täglich mit den anderen deutschen Auszubildenden zusammen und verbessern nebenbei ihre Deutschkenntnisse. Aber auch für unsere Belegschaft ist dies eine Bereicherung in jeglicher Hinsicht.

Ulrich Fluck - Sprecher des Vorstands, Südwestdeutsche Salzwerke AG
„Mit unseren Maßnahmen wollen wir bei den Salzwerken jungen Geflüchteten eine echte, konkrete Chance bieten. Gleichzeitig wollen wir ein deutliches Zeichen setzen gegen den Pegida-Mob und rechtspopulistische Parteien wie die AfD mit ihren dumpfen, hetzerischen, schäbigen und menschenverachtenden Parolen und Handlungen.“

Ulrich Fluck
Sprecher des Vorstands, Südwestdeutsche Salzwerke AG

Wie können Sie teilnehmen?

Sie haben sich von „Wir zusammen“ inspirieren lassen und möchten mit einem eigenen Integrationsprojekt mitmachen?
Dann schließen Sie sich uns an!