Deutschkenntnisse als Türöffner

Die TUI Group unterstützt die bundesweite Initiative "Ich spreche deutsch." der TUI Stiftung und der Deutschlandstiftung Integration und möchte am Hannoveraner Unternehmensstandort ein Unterstützernetzwerk aufbauen.

Ohne Zweifel sind Bildung und insbesondere die Möglichkeit, sich in Alltag und Beruf gut verständigen zu können, der Schlüssel zu einer gelungenen Integration. Der Spracherwerb ist aus unserer Sicht eine unerlässliche Voraussetzung. Deshalb hat die TUI Stiftung gemeinsam mit der Deutschlandstiftung Integration, der Stiftung der deutschen Zeitschriftenverleger, das Projekt "Ich spreche deutsch." ins Leben gerufen. Das Projekt setzt sich aus zwei Komponenten zusammen: Zum einen werden jeweils zehnwöchige Deutschkurse angeboten, in denen engagierte Freiwillige junge Flüchtlinge dabei unterstützen, erste Deutschkenntnisse zu erwerben. Das Pilotprojekt in Hannover, bei dem sich Mitarbeiter der TUI als Sprachbegleiter ausbilden lassen und Unterricht geben, startete im Dezember 2015. Nach Abschluss der Pilotphase soll das Projekt in mehreren deutschen Städten eingeführt werden. Zum anderen stellen die TUI Stiftung und die Deutschlandstiftung Integration im Rahmen des Projekts kostenlos das Lehrbuch „Ich spreche deutsch.“ zur Verfügung und unterstützen Freiwillige in der ganzen Republik dabei, Deutschunterricht geben zu können. Binnen weniger Wochen wurden so bereits 30.000 Flüchtlinge mit einem Lehrbuch versorgt, das sie beim Spracherwerb unterstützt.

Aktueller Stand des Projekts „Ich spreche deutsch.“

Seit Dezember 2015 haben sich etwa 50 Mitarbeiter der TUI als freiwillige Sprachtrainer im Rahmen von „Ich spreche deutsch.“ engagiert. Die Trainer haben inzwischen rund 250 Geflüchteten grundlegende Deutschkenntnisse vermittelt und sie auf weiterführende Kurse vorbereitet. Bislang wurden erfolgreich zwei Staffeln von „Ich spreche deutsch.“ in Hannover durchgeführt, wobei der Deutschunterricht jeweils über 10 Wochen hinweg stattfindet. Jenseits des Kursalltags agieren die Trainer als Botschafter für eine gelebte Integration: Durch ihre positiven Erfahrungen wirken sie sowohl auf die Menschen im Unternehmen als auch auf die Gesellschaft im Allgemeinen als Multiplikatoren für Akzeptanz und Toleranz. Im Kern der Projektidee steht die Übertragung des in Hannover erprobten Konzepts auf weitere Standorte im Bundesgebiet: Fünf weitere Standorte und Unternehmen werden das Projekt voraussichtlich im Herbst anbieten. Hilfestellung erhalten sie unter anderem durch das von der Boston Consulting Group pro bono erarbeitete Handbuch, welches die Planung und Durchführung des Projekts detailliert beschreibt. Am Standort in Hannover wird ab Anfang September die dritte Staffel von“Ich spreche deutsch.“ starten.

Patenschaftsprojekt „Gemeinsam unterstützen“ – Die neuen Nachbarn sind da

Aus dem Kreise der Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der TUI GROUP am Standort Hannover entwickelte sich das Projekt „Gemeinsam unterstützen“. Im Mittelpunkt steht eine Flüchtlingsunterkunft in der Nachbarschaft der Konzernzentrale. Engagierte Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter organisieren ein umfangreiches Unterstützernetzwerk und haben sich zum Ziel gesetzt, die Bewohner der Einrichtung aktiv zu begleiten. Derzeit werden – auch unter Beteiligung der lokalen Politik – erste konkrete Maßnahmen entwickelt. Wir wollen den Geflüchteten im Sinne guter Nachbarschaft das Einleben in ihrem neuen Umfeld erleichtern. Nach Inbetriebnahme der neu errichteten Flüchtlingsunterkunft in unmittelbarer Nachbarschaft zum Hannoveraner Sitz der TUI wird nun die bereits in Kleingruppen erarbeitete Unterstützung in die Praxis überführt. Dabei werden die Angebote auf die Bedürfnisse der neuen Bewohner abgestimmt. Bisher haben vor allem männliche Geflüchtete aller Altersstufen, vorwiegend aus dem Sudan, Afghanistan, dem Iran und dem Irak die Unterkunft bezogen. Sie waren zuvor in weiteren Unterkünften im Stadtgebiet untergebracht und sind in der Regel seit einigen Monaten in Deutschland. Gemeinsam mit der Ehrenamtskoordinatorin der Einrichtung organisieren nun Mitarbeiter der TUI verschiedene Angebote für die Bewohner: Neben Sprachgruppen und Deutschkursen, wird die Begleitung einzelner Bewohner zu Ämtern, Ärzten oder einer Bank angeboten. Darüber hinaus wird es Sportangebote und einen Computerkurs geben. Um die Bewohner in ihrer neuen Umgebung willkommen zu heißen ist im September ein Willkommensfest mit den Helfern des Gemeinsam-Unterstützen-Teams geplant.

Fritz Joussen - Vorsitzender des Vorstandes, TUI GROUP
„Wir wollen Herausforderungen in Chancen verwandeln. Das geht nur gemeinsam. Die Integration kann gelingen. Wir gestalten sie lebens- und praxisnah. Das Erlernen der Sprache ist der erste Schritt für erfolgreiche Integration.“

Fritz Joussen
Vorsitzender des Vorstandes, TUI GROUP

Wie können Sie teilnehmen?

Sie haben sich von „Wir zusammen“ inspirieren lassen und möchten mit einem eigenen Integrationsprojekt mitmachen?
Dann schließen Sie sich uns an!