Aus Flüchtlingen werden Mitbürger und Kollegen

Um Menschen mit Fluchthintergrund auf eine mögliche Ausbildung in den Bereichen Metallverarbeitung und Lager vorzubereiten, hat WAREMA gemeinsam mit Procter & Gamble, dem bfz Würzburg, dem Jobcenter MSP und der IdA-Navigatorin von Unterfranken das Programm „Praxis, Qualifizierung, Sprache“ (PQS) ins Leben gerufen.

Neben einer intensiven Sprachförderung und einer Steigerung der Integrationskompetenz steht dabei vor allem die Qualifizierung in den späteren Ausbildungsberufen im Vordergrund. Ein wichtiger Baustein des sieben-monatigen Kurses ist der betriebliche Teil, bei dem die Teilnehmer bei den Unternehmen vor Ort praktische Erfahrungen sammeln können.

Der erste PQS-Lehrgang startete im August 2016. Sechs der Teilnehmer haben im Anschluss eine Ausbildung starten können. Vier von ihnen bei WAREMA zwei bei Procter & Gamble. Weitere Absolventen des Programms wurden direkt an andere Unternehmen vermittelt oder setzten ihre schulische Laufbahn fort. Im August 2017 startete bereits die zweite PQS-Maßnahme, bei der nun auch der Maschinenbauer Kurtz Ersa als dritter Projektpartner und Ausbildungsbetrieb mitwirkt. Zudem stellte WAREMA bereits im Mai 2015 Asylsuchende im Bereich der Rollladen-Endmontage ein.

Christian Endres - Geschaftsleitung Personal

„Die Diversität und den fairen Umgang miteinander zu fördern, hat für uns als Unternehmen mit einer multikulturellen Belegschaft seit jeher einen hohen Stellenwert. Unseren neuen Mitarbeitern, die einen schweren, von Krieg und Flucht geprägten Weg hinter sich haben, möchten wir die Möglichkeiten zur Integration bieten, indem wir sie in unser Arbeitsumfeld einbeziehen und sie so zu Kollegen, Mitbürgern und Freunden machen.“

 

Christian Endres
Geschaftsleitung Personal

Wie können Sie teilnehmen?

Sie haben sich von „Wir zusammen“ inspirieren lassen und möchten mit einem eigenen Integrationsprojekt mitmachen?
Dann schließen Sie sich uns an!