Huwida K. coacht bei der Bergenthal Beratung geflohene Frauen

In die Frauen, die sie in ihren Coachings betreut, kann sich Huwida K. sehr gut hineinversetzen. Denn auch sie musste ihre Heimat verlassen. 2015 kam die 27-jährige Syrerin aus Aleppo gemeinsam mit ihrem Mann nach Deutschland. Zuvor hatte sie bereits Station in der Türkei gemacht und dort in einem Technologieunternehmen im Marketingbereich gearbeitet. Seit August unterstützt sie nun als Sprach- und Kulturmittlerin bei der Bergenthal Beratung Frauen, die ebenfalls einen Neuanfang in Deutschland wagen.

„Auf dem Weg in den deutschen Arbeitsmarkt finden viele Frauen eine ganze Reihe Probleme vor. Wir unterstützen sie beim Lösen dieser Probleme ganz praktisch und pragmatisch“, berichtet Dr. Kathrin Bergenthal. In den Einzelcoachings, die über vier Monate gehen, erfahren die Teilnehmerinnen unter anderem Grundlegendes rund um ihr neues Leben in Deutschland, können ihre beruflichen Qualifikationen und Erfahrungen erfassen lassen, erhalten Informationen zu Beschäftigungsperspektiven und absolvieren ein Bewerbungstraining.

„Was mich am meisten an dieser Stelle bei Bergenthal Beratung interessiert hat, ist, dass Frauen die Zielgruppe unserer Coachings sind“, sagt Huwida K., die in Syrien ihren Bachelor in Finanz- und Bankwissenschaften ablegte. Dass Arabisch und Kurdisch ihre Muttersprachen sind und sie inzwischen zudem sehr gut Deutsch spricht, zahlt sich für alle Beteiligten zusätzlich aus.

Wie können Sie teilnehmen?

Sie haben sich von "Wir zusammen" inspirieren lassen und möchten mit einem eigenen Integrationsprojekt mitmachen?
Dann schließen Sie sich uns an!